Zwei erste Plätze für die Athleten des SV BW 1908 Niederelbert

image3.JPG

Idar-Oberstein / Hachenburg. Zum Ende der Leichathletiksaison gab es sowohl für Henning Nickenig als auch für Jens Dötsch den 1. Platz in Ihrer Altersklasse.
Während Henning Nickenig (M75) den Diskuswurf beim Werfertag der LG Idar-Oberstein gewann, siegte Jens Dötsch (M35) beim Basaltmeeting in Hachenburg im Speerwurf

Erstmals zwei Athleten des SV BW 1908 Niederelbert am Start

Niederselters / Zella-Mehlis. Am Samstag, den 2.9. traten gleich zwei Athleten des SV zu Wettkämpfen an. Während Jens Dötsch (M35) bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Fünfkampf in Zella-Mehlis in den Disziplinen Weitsprung, Speerwurf, 200m, Diskuswurf und 1500m um Punkte kämpfte, absolvierte unser neues Mitglied Henning Nickenig (M75) seinen ersten Wettkampf für den SV. Er trat beim Werfertag der LSG Selters im Diskuswurf an. Sein Ziel, die Führung in der LVR Bestenliste der Altersklasse M75 zu übernehmen hat er mit einer Weite von 27,17 m erreicht. Diese Weite brachte ihm in Niederselters den 2. Platz ein. Zur Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2018 (Mönchengladbachs) fehlen ihm nur noch 2,80m.

Jens Dötsch hat die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften bereits im ersten Wettkampf erreicht, so dass er sich im weiteren Verlauf der Saison auf die Deutschen Seniorenmehrkampfmeisterschaften vorbereiten konnte. Leider zog er sich beim abschließenden Weitsprungtraining eine Zerrung im Oberschenkel zu. Demnach war das erste Ziel, verletzungsfrei durch den Wettkampf zu kommen.

Da der Fünfkampf mit dem Weitsprung beginnt, wollte Dötsch nichts riskieren und lief aus einem deutlich verkürzten Anlauf an. Die daraus resultierende Weite von 4,62m bedeutete Platz 8 nach der ersten Disziplin. 3 Athleten konnte er trotzdem hinter sich lassen. Das ursprüngliche Ziel (2300 Punkte) war mit dieser Weite nicht mehr zu erreichen. Somit galt es, in den weiteren 4 Disziplinen den 8. Platz zu verteidigen. Beim Speerwurf gelang ihm mit 46,28m ein ordentliches Ergebnis, womit er sich in der Gesamtwertung auf den 4. Platz vorschob. Leider blieb die Uhr beim 200m Lauf, den Dötsch mit "angezogener Handbremse" absolvieren musste, erst bei 29,65 s stehen. Somit musste er 2 Mitstreiter in der Gesamtwertung vorbeiziehen lassen. Mit einem ordentlichen Diskuswurf hätte er seine Position nochmal deutlich verbessern können. Da jedoch nach einem Sicherheitswurf auf 25,94m zwei ungültige Versuche folgten, blieb es beim 6. Platz in der Gesamtwertung. Aufgrund der Tatsache, dass Dötsch laut Meldeliste nicht zu den stärksten Läufern über die 1500m zählt war es fast unmöglich, den 6. Platz zu halten. Mit einer Zeit von 5:38 konnte er jedoch zumindest den 8. Platz sichern. Im nächsten Jahr gilt es an gleicher Stelle, dann aber in der neuen Altersklasse (M40) die Leistungen in den einzelnen Disziplinen zu verbessern.

4 Titel gehen nach Niederelbert

Mayen. Jens Dötsch konnte bei den diesjährigen Rheinland Seniorenmeisterschaften in Mayen seinen Titel im Speerwurf verteidigen und zudem noch 3 weitere Titel (Weitsprung, Kugelstoßen, Diskuswurf) für den SV BW 1908 Niederelbert einfahren.

IMG_7021.JPG

Mit einer Weite von 45,75m und 5 Würfen jenseits der Qualifikationsweite für die Deutschen Seniorenmeisterschaften kann man von einem gelungenen Wettkampf sprechen. Am 18.6. startet Dötsch bei den Südwestdeutschen Meisterschaften (St. Wendel - Saarland) im Speerwurf und Diskuswurf.

Bestleistung zum Saisonauftakt bei den deutschen Winterwurf-Meisterschaften

IMG_5157.JPG

Erfurt. Besser als erwartet startete Jens Dötsch in das Wettkampfjahr 2017. Bei traumhaften Bedingungen (14 Grad und Sonnenschein) konnte er bereits im ersten Versuch mit 47,22m eine neue Bestleistung aufstellen. Da auch zwei weitere Versuche im Bereich der Bestleistung lagen, kann man von einem gelungenen Saisonauftakt sprechen. Diese Weite bedeutet auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften, die in diesem Jahr am 01. und 02.07. in Zittau (Sachsen) stattfinden.

5. Platz bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften

Mit dem Mindestziel, die Qualifikationsweite von 45m zu bestätigen, reiste Jens Dötsch am Samstag, den 9. Juli ins schöne Thüringen. Bei wechselhaften Windverhältnissen startete er mit 44,31m in den Wettkampf. Nach 42,69m und 44,53m folgte im 4. Versuch endlich der Wurf über die 45 Meter Marke (45,83m).

image.jpg

Einem ungültigen fünften Versuch folgte im letzten Versuch nochmal ein Wurf über 45 Meter. Im Großen und Ganzen ein ordentlicher Wettkampf mit schönen Erfahrungen (Callraum, elektronische Weitenmessung, Dopingkontrolle...) wobei beim Blick auf die Ergebnisliste ein Platz auf dem Treppchen möglich gewesen wäre. Somit bleibt wenigstens noch ein Ziel offen ;)
Die Teilnahme an den diesjährigen Deutschen Seniorenmeisterschaften bedeutet automatisch die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2017. Zudem könnte Dötsch im nächsten Jahr bei den Senioreneuropameisterschaften im dänischen Arhus starten.

Dötsch für Deutsche Meisterschaften qualifiziert

Bad Neuenahr. Die neu gegründete Leichtathletikabteilung des SV Blau - Weiß 1908 Niederelbert kann bereits im ersten Wettkampf der Saison einen Erfolg vermelden. Bei den
Rheinlandmeisterschaften in Bad Neuenahr belegte Jens Dötsch (Jahrgang 1978) mit 46,37 m im Speerwurf den 3. Platz in einer Konkurrenz, die vorwiegend aus Werfern der Jahrgänge 1997 und 1996 bestand.

Mit dieser Weite hat er sich zudem für die Deutsche Seniorenmeisterschaften qualifiziert. Diese finden vom 8. bis 10. Juli in Leinefelde-Worbis (Thüringen) statt.

Am 12. Juni soll bei den Rheinland - Seniorenmeisterschaften (Trier) der erste Titel für den SV BW 1908 Niederelbert eingefahren werden.