AH Niederelbert siegt 2 : 1 im Superclásico

In einer rasanten und packenden Partie besiegten die AH Niederelbert im letzten Spiel des Jahres den ewigen Rivalen aus Oberelbert knapp, aber hoch verdient mit 2 : 1. Die Tore für die Gäste erzielten Kevin Sabel und André Dario Helsper.

André Dario Helsper Epic Fail

Carsten M. Lattentreffer

Knappe Niederlage gegen Stahlhofen

Nachdem das Spiel der AH Niederelbert gegen die AH Stahlhofen von Samstag nachmittag in Niederelbert auf Freitag Abend 19:00 Uhr in Niederelbert auf Freitag Abend 19:00 Uhr in Stahlhofen, nein, lieber 19:30 Uhr, ach nein, besser 20:00 Uhr in Stahlhofen verlegt wurde, war es nach all den Verlegungen dann soweit: der in Ermangelung des eigentlichen Schiedsrichters zwei Minuten vor dem Anpfiff noch kurzfristig aufgegabelte und als freiwillig auserkorene kosovarische Unparteiische pfiff die Partie in der BeachArena zu Stahlhofen an.

zur AH Niederelbert Startseite

Archivbild

Archivbild

Trotz strandfußballartigen Zuständen auf dem Gelände der Gäste fanden die AH Niederelbert zunächst besser ins Spiel. Die aus einer von Ingo Zink souverän dirigierten Abwehr heraus spielenden Gäste erarbeiten sich mehrere Torchancen und hätten bis zur 20. Spielminute bereits mehrfach in Führung gehen können. Doch zweimal verhinderte der Pfosten die Führung und einmal schaffte es der wieder ins Team gerückte A.D. Helsper (hier steht A.D. für den Vornamen und nicht für „außer Dienst“, Anm. d. Autors), den Ball nach Traumvorlage Sascha Gerlachs aus 20 mm Torentfernung 2 Meter über die Torlatte zu wuchten.

In der Folge kamen die Hausherren zu mehr Ballbesitz und erarbeiteten sich optisch größere Spielanteile ohne allerdings zwingende Torchancen zu haben. Allerdings reichte ein nicht sehr zwingender Fernschuss aus 20 Metern Entfernung, um den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen. Nach dem 1 : 0 versuchten die Hausherren zwar weiter ihren optischen Vorteil in Tore umzumünzen, kamen aber, ebenso, wie die Gäste zu keinen weiteren Möglichkeiten und so ging es zum Pausentee ohne Tee.

Zur zweiten Hälfte git es eigentlich nicht viel zu sagen, da nicht wirklich viel passierte. Stahlhofen versuchte, das Spiel zu machen, ohne etwas wirklich nennenswertes zustande zu bringen und Niederlebert befasste sich damit, die Räume so clever zuzustellen, dass es so aussah, als seien die Gastgeber die dominierende Mannschaft. Einziges Highlight in der zweiten Hälfte war der Pfiff des als freiwillig auserkorenen Referees zugunsten von Niederelbert, nachdem Rolf Sabel von gefühlt sieben Gegenspielern umringt und bearbeitet in den Sand des Stahlhofener Platzes gedrückt wurde. Den folgenden Strafstoß, setzte Sascha Gerlach scharf geschossen und gut platziert an den linken unteren Pfosten und so blieb es beim schmeichelhaften 1 :0 für Stahlhofen.


Alten Herren Niederelbert spenden 1.500 Euro...

...an den Förderverein der Grundschule „Am Hähnchen“ 

Am Samstag, dem 22. August 2015 luden die Alten Herren des SV Niederelbert  zur zünftigen Hüttengaudi auf der Grillhütte „Am Hähnchen“ ein. Zunächst trafen sich zahlreiche Fahrer mit ihren Traktoren auf dem Sportplatz zu einer Rundfahrt durch das Dorf, welche an der Grillhütte endete. Dort wurden sie von den Gästen mit viel Applaus empfangen. Für das leibliche Wohl der Besucher war bestens gesorgt: bei leckerem Kuchen, bayrischen Spezialitäten und wunderschönem Sommerwetter  erlebten alle Besucher fröhliche Stunden.

Den Erlös, welcher nach jeder Hüttengaudi einer Einrichtung der Ortsgemeinde Niederelbert zugute kommt und in diesem Jahr 1.500 Euro betrug, spendeten die Alten Herren Niederelbert in diesem Jahr dem Förderverein der Grundschule „Am Hähnchen“.

In Anwesenheit aller Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen überreichte Herr Heiko Eberth mit einer Abordnung den Scheck an die Vorsitzende des Fördervereines Frau Sabine Krohmann. Die Schülerschaft bedankte sich mit einem lautstarken „Dankeschön“ und einem kräftigen Applaus. Mit dem Geld sollen unter anderem Spielsachen für den Spieleschrank und Bücher zur Aufstockung der Schülerbücherei angeschafft werden.

Fotos: Carsten Lotz

 

AH Niederelbert entscheiden Torfestival gegen Singhofen für sich

In einer packenden und torreichen Partie setzen sich die Hausherren gegen die Gäste aus SInghofen mit sage und schreibe 6:4 durch. Zwar gingen die Gäste durch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive mit 0:1 in Führung doch in der Folge konnten Sascha Gerlach mit zwei Treffern sowie der wieder genesene Markus Geromüller die aufgrund der besseren Spielanteile verdiente 2:1 Führung herstellen.

zur AH Niederelbert Startseite

Nach der Pause wurde die Partie dann sowohl hektischer, als auch ruppiger, da Singhofen auf den Anschlusstreffer drängte, und die Hausherren in viele kleine Zweikämpfe und Reibereien verwickelte. Und so führte wenig später ein Angriff über die rechte elberter Seite zum Anschlusstreffer für Singhofen, ehe Rolf Sabel den alten Abstand wieder herstellte.

Danach stellten die Hausherren in trügerischer Siegesgewissheit plötzlich das Spielen ein und schalteten auf "Verwaltung" um, welches sich auf dem stumpfen, aber nassen Rasen und gleichzeitig aggressivem Gegner als Fehler erweisen sollte. Und so sah man sich wenige Minuten später verdutzt an, als es nach zwei Unachtsamkeiten, die von Singhofen eiskalt ausgenutzt wurden, plötztlich 4:4 unentschieden stand, ehe Ansgar "Katte" Schmidt mir einem unvergleichlichen Doppelpack der 6:4 Endstand markierte.

So konnte man sich nach einer erfolgreichen englischen Woche in die wohlverdiente dritte Halbzeit stürzen.

A-Jugend entgeht nur knapp einer Blamage

Im gestrigen Flutlichtduell unterlagen die AH Niederelbert der A-Jugend nur knapp mit 6:4 . In einem munteren Spiel auf nassem Rasen hatten die dorfältesten Fußballer in zweifacher Hinsicht mit der Luft zu kämpfen: zum einen mit der fehlenden Luft im Spielgerät, und zum anderen mit der Luft, die nötig gewesen wäre, gegen die über 20 Jahre jüngeren Gegner läuferisch mitzuhalten.

zur AH Niederelbert Startseite

Und so stand es bereits nach 20 Minuten, einem schön herausgespielten Führungstreffer, einem Strafstoß, einem Abstauber nach zu laschem Rückpass und einem Fernschuss aufs kurze Eck auf nassem Rasen durch die Hosenträger 4 : 0 für die A-Jugend. Doch die Alten Herren steckten nicht auf. Sie stellten nur das System um, sondern auch die Räume zu und schafften es im zunehmendem Spielverlauf immer öfter vor das Tor des jungen Gegners. Holger Best und Sascha Gerlach verkürzten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 4:2. Nach dem Pausentee kamen die AH immer besser ins Spiel; suchten fanden und gewannen die Zweikämpfe und kamen durch einen Flachschuss von Holger Best auf 4:3 heran.

Allerdings machte ein Doppelschlag die zu diesem Zeitpunkt greifbare Chance auf ein Unentschieden zunichte. Doch die AH kämpften weiter und kamen auch hier nochmal auf 6 : 4 heran, ehe die Partie in ihrem Höhepunkt gipfelte, als der bemerkenswert gute Schiedsrichter Joachim Sabel auf Strafstoß für die Alten Herren entschied.

Archivbild

Archivbild

Dieser hätte den 5:6 Anschlusstreffer bedeutet und eigens hierfür wurde unser Bürgermeister und in Fachkreisen als "Die schwarze Mamba" bekannte Christoph Neyer, der im Vater-Sohn Duell eine mehr als gute Figur machte, unter dem tosenden Applaus des Publikums eingewechselt. Der zu verwandelnde Strafstoß sollte das iTüpfelchen auf eine grandiose Vorstellung werden, der die fußballerischen Verhältnisse im Hause Neyer grade rücken sollte. Doch unter der Last dieser Bürde geriet der Schütze in Rückenlage und der Ball flog knapp am rechten oberen Winkel des Gehäuses vorbei. Und so endete diese hochspannende Partie mit einem schmeichelhaften Sieg für die favorisierten A-Jugendlichen.

Unentschieden im AH Superclasico

In einer hart umkämpften, aber technisch glanzlosen Partie rangen die AH Niederelbert den AH Oberelbert beim Oktoberfestturnier in Eschelbach ein torloses Unentschieden ab. Zwar hatte Oberelbert größere Spielanteile, Niederelbert aber die klar besseren Chancen.

zur AH Niederelbert Startseite

Hier nochmal die größte Torchance


Alte Herren siegen souverän in Leuterod

Die AH Niederelbert fuhren am heutigen Samstag bei leichtem Nieselregen einen souveränen 3:1 Auswärtssieg gegen die AH Leuterod ein.

Zur Seite der Alten Herren Niederelbert

Impressionen von der Traktorrundfahrt

Fotos: Holger Best

Impressionen von der Hüttengaudi

Auch in diesem Jahr war die Hüttengaudi in Niederelbert ein voller Erfolg. Hier die ersten Impressionen

Fotos: Holger Best

Jürgen Neuroth gestaltet "Mon-Stiletto"

Künstlerisch gestaltete Riesenschuhe – so genannte „Mon-Stilettos“ - sind aktuell überall auf dem Weg zwischen dem FOC und der Innenstadt von Montabaur zu sehen. Jürgen Neuroth, Fußballprofi der Alten Herren Niederelbert und nebenberuflicher Damenschuh-Designer, hat sich ebenfalls an dem Projekt beteiligt und ein Schmuckstück der Extraklasse entworfen.

Fotos: © Jürgen Neuroth