Wieder 1:1 im Derby: Montabaur nutzt in Elbert Chancen nicht

Auch das zweite Derby zwischen der SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen und dem TuS Montabaur endete mit einem 1:1-Unentschieden. Während Elberts Trainer Michael Diel mit dem Ergebnis durchaus zufrieden war, haderte sein Kollege Benedikt Lauer: "Wenn mir einer vor dem Spiel gesagt hätte, dass wir hier einen Punkt holen, wäre ich einverstanden gewesen. Nach dem Spielverlauf bin ich es nicht mehr, weil meine Mannschaft über weite Strecken die Partie bestimmt hat." 

image.jpg

In der Tat begann die Mannschaft aus der Kreisstadt stark, was sich in einer Anzahl von Eckbällen niederschlug. In der 10. Minute köpfte Takayuki Omi knapp am Gehäuse von Kevin Jung vorbei. Fünf Minuten später konnte Alexander Gombert einen direkten Freistoß der Montabaurer von der Strafraumgrenze abwehren. In dieser Drangperiode gelang den Platzherren dann ein Entlastungsangriff, der im Montabaurer Strafraum zu einem Handspiel führte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Stera sehr sicher (19.).

In der Folge entwickelte sich ein verbissenes Kampfspiel, bei dem Montabaur weiterhin überlegen war, aber Elbert über den Einsatz besser ins Spiel fand. Außer einigen Eckbällen und einem abgewehrten Weitschuss ...

Hier mehr lesen

Fotos: Marco Rosbach