Weihnachtsgrüße aus dem Rathaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr neigt sich so allmählich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Für uns alle ist dies die Zeit, etwas zur Ruhe zu kommen und Kraft zu tanken. Ich hoffe, Sie hatten eine ruhige Adventszeit und können sich auf das bevorstehende Fest freuen.

Die Weihnachtszeit und Weihnachten selbst ist eine Zeit, in der wir nicht nur an uns und unsere Familie und Freunde denken, sondern auch an die Menschen in unserer Gesellschaft, denen es nicht so gut geht wie vielen von uns. In unserer Mitte leben Menschen, die unverschuldet durch Krankheit oder andere persönliche Schicksalsschläge in Not geraten sind und vielleicht sogar um ihre Existenz fürchten müssen. An diese Menschen richten wir unsere Weihnachtsgedanken und Weihnachtswünsche, damit ihnen das neue Jahr Hoffnung und Glück bescheren möge.

Des Weiteren möchte ich uns allen an dieser Stelle noch einmal in Erinnerung rufen, dass sich in diesem Jahr die politische Lage am Rande Europas dramatisch verändert hat und mit dem damit verbundenen Flüchtlingsstrom auch unser gesellschaftliches Leben und unsere gesellschaftliche Verantwortung. Gerade wir Christen sollten uns mit Blick auf die Weihnachtsbotschaft dieser Verantwortung bewusst sein. Diese Verantwortung ist aber keine Einbahnstraße, sondern gilt genauso für die Menschen, die zu uns kommen, wie für uns. Wir müssen den Flüchtlingen aus den unterschiedlichsten Kulturen erklären, welche Werte in unserer Gesellschaft und für unser Miteinander wichtig sind, Werte, wie Gleichberechtigung und Demokratie oder auch persönliche Unversehrtheit und persönliche Freiheit.

Ortsbürgermeister Christoph Neyer

Geben wir diesen Menschen mit unserem christlich geprägten Wertesystem, allem voran der Nächstenliebe das Gefühl willkommen zu sein. Dass dies gelebt wird, können wir in unserer Verbandsgemeinde sehen, wenn z.B. in Ruppach – Goldhausen viele ehrenamtliche Helfer mit den Flüchtlingen Sport treiben oder basteln, um die Tristes des Alltages zu überwinden.

Das nächste Jahr wird in dieser Hinsicht noch große Herausforderungen an uns stellen aber auch im ganz persönlichen Umfeld werden wir Probleme meistern müssen. Ich bin davon überzeugt, dass uns das mit der nötigen Weitsicht aber auch der gebührenden Gelassenheit, die wir Elberter haben, gelingen wird. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch eine gesegnete Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr 2016.

Ihr / Euer
Christoph Neyer