Platzverweis wegen Fahnenwurf

Skandaaaal
Aus der Reihe »In Klassiker-Verdacht und besser spät als nie«: Die SG Elbert. Denn die spielten zwar laut fussball.de bereits im September, dem Wonnemonat für eher herbstlich Beschwingte, gegen die SG Westerburg. Und gewannen spätsommerlich gemütlich mit 2:0. Aber nicht etwa hessisch-herkömmlich. Nein, die SG Elbert machte es besonders, stellte im Co-Trainer der Heimmannschaft wegen akuter Mangelerscheinung auch den dritten Offiziellen und sorgte damit für einen Ausdruck deutscher Strenge; für den uns das Ausland vollkommen zu Recht zugleich bewundert wie verachtet. Obgleich die Partie in den Gastgebern einen relativ souveränen Sieger sah, war sie nicht frei von »Skandalen«. Denn beim vorentscheidenden 2:0 für die Gastgeber wirft »Bruno F. die Fahne zu hoch«.

Artikel mit freundlicher Genehmigung von 11freunde.de